Blog
Dez 29

Vom Neujahrsvorsatz zum Ziel!

Silvester ist nicht mehr weit. Vielleicht haben Sie für sich ein kleineres oder größeres Veränderungsvorhaben geplant, also z. B. Sie möchten abnehmen, mehr Sport treiben, Ihre Selbstorganisation verbessern oder Ihre Kommunikation mit Kunden optimieren.

Komfortzone verlassen

Solche Vorhaben bedeuten, dass Sie Ihre Komfortzone verlassen, also „unbekanntes Gelände“ betreten müssen (vielleicht ein Minenfeld?). Da es häufig dafür noch keine Erfahrungswerte gibt, verzichten wir lieber darauf und – schwupp – sind wir wieder zurück in unserer Komfortzone. Wir wissen zwar genau, dass uns das nicht guttut oder dass wir damit schon oft auf die Nase gefallen sind – aber das kennen wir wenigstens…

Kommt Ihnen das bekannt vor? Und wenn Sie bei persönlichen Veränderungsvorhaben bemerken, dass Sie sich selbst gegenüber sogenannte „Killerphrasen“ verwenden („Das schaffe ich sowieso nicht!“, „Bei mir funktioniert das nicht!“, „Das habe ich noch nie so gemacht!“), dann sollte das ein deutlicher Hinweis sein, Ihre Vorsätze in Ziele umzuwandeln.

Was können Sie also tun?

  • Überprüfen sie Ihr Ziel: ist es wirklich das, was Sie wollen?
  • Wozu wollen Sie das? Was ist der erwartete Nutzen? Was genau wird Ihnen die Zielerreichung bringen? Wie werden Sie sich dabei fühlen?
  • Was ist der Preis dafür? Was geben Sie auf, wenn Sie die Ist-Situation verlassen? Sind Sie bereit dazu?
  • Wie werden Sie mit Rückschlägen umgehen?
  • Wer könnte Ihnen helfen?
  • Wie werden Sie sich belohnen?
  • Was könnten erste kleine konkrete Schritte zum Ziel sein (noch heute)?
  • Welche Ihrer Stärken (die Sie auch schon bei früheren Veränderungsvorhaben eingesetzt haben) werden Ihnen dabei helfen?

Gerne unterstützt Sie auch der Coach Ihres Vertrauens dabei.

In dem Sinn: viel Freude im neuen Jahr!

 

Bild: pixabay